Tätigkeitsschwerpunkte: Osteopathie und Akupunktur für Pferde und Kleintiere
Tätigkeitsschwerpunkte:Osteopathie und Akupunkturfür Pferde und Kleintiere

Warum Blutegeltherapie?

Im Speichel der Blutegel befindet sich ein Vielzahl von Stoffen die folgende medizinisch hervorragende Wirkung haben:

- entzündungshemmend

- schmerzlindernd

- durchblutungsförderund

- Lymphfluß anregend

- antibiotisch

- blutverflüssigend

- krampflösend durch lokale Gefäßerweiterung

 

 

Ich setze die Egel bei folgenden Erkrankungen ein:

- Arthrosen (auch Spat)

- Blutergüsse

- Diskopathien beim Hund

- Erkrankungen des Bänder- und Sehnenapparates

- Ekzeme

- Hufrehe

- Myogelosen (Muskelverhärtungen)

- Narbenbehandlung

- Ödeme

- Schleimbeutelentzündungen

- Sattel-,Geschirrdruck

- Wundheilungsstörungen

 

 

Wie läuft die Blutegelbehandlung ab?

Bevor die Behandlung beginnt, müssen mind. 3 Tage vor dem Termin sämtlich Salben, Seifen etc. abgesetzt werden, da den Blutegeln sonst der Appetit vergeht und sie nicht beißen.

Die Ansetzstelle wird rasiert und gegebenenfalls die Haut leicht angeritzt, damit die Egel schneller beißen. Der eigentliche Saugakt dauert ca. 30 min., kann aber auch bis zu 3 Stunden in Anspruch nehmen (selten). Der Egel darf nicht zwangsweise entfernt werden, da sonst durch Erbrechen die Wunde vereinreinigt wird. Er läßt von alleine los. Danach blutet die Bißstelle ca. 12-24 Stunden nach. Die Blutung wird nicht gestoppt. Es sind ca. 2-3 Behandlungen nötig.